Hydraulikaggregate Baureihe HU

Unsere hydraulischen Versorgungseinheiten der Baureihe HU versorgen hochpräzise servohydraulische Prüfstände mit hydraulischer Energie. Die Druckerzeugung erfolgt durch eine druckkontrollierte Radialkolbenpumpe mit automatischer Anpassung des Durchflusses je nach tatsächlicher Anforderung.

Der Systemdruck ist anpassbar und wird auf einem Manometer angezeigt. Während des Starts läuft die Pumpe ohne Druck, das Öl wird nur umgewälzt. Die Versorgungseinheiten der Baureihe HU sind mit Filtern für Nieder- und Hochdruck sowie Verschmutzungsanzeigen ausgestattet.

Die Ölkühlung erfolgt per Öl/Wasser-Wärmetauscher. Wasserfluss und -druck werden überwacht. Luftkühlung ist optional verfügbar.

Hydraulische und elektrische Sicherheitskreisläufe überwachen Druck, Temperatur und Ölstand.

Hydraulische Versorgungseinheiten der Baureihe HU können mit einer größeren Anzahl an Versorgungseinheiten in Reihe geschaltet werden. Tankverbindungsflansche sind standardmäßig vorhanden.

Der elektrische Controller kann sowohl im Stand-Alone-Betrieb als auch ferngesteuert von einem zentralen Versorgungsscontroller für mehrere Versorgungseinheiten genutzt werden.


Datenblatt HU herunterladen


Start-Stop-Ventile/Verteilerstationen

 

Start-Stop-Ventile oder Verteilerstationen befinden sich zwischen hydraulischer Versorgung oder Rohrleitungssystem und Aktuator bzw. Prüfmaschine.

Eine Verteilerstation besteht aus einer Standvorrichtung, den Start-Stop-Ventilen und falls benötigt Pufferakkus auf der Standvorrichtung.

Die Start-Stop-Ventile der Baureihe PB haben drei Stellungen:

  • Aus
  • Niederdruck mit reduziertem Durchfluss
  • Hochdruck mit vollem Durchfluss

Die Start-Stop-Ventile sind mit definiertem Druckaufbau für einen ruckelfreien Start des Aktuators konzipiert.

Start-Stop-Ventile der Baureihe PB sind für einen Nenndurchfluss von 63 l/min, 130 l/min, 250 l/min oder 630 l/min erhältlich.

Prospektblatt PB herunterladen

 


Rohrleitungssysteme

Die Rohrleitungssysteme dienen der Verteilung des Öls von der zentralen Versorgung zu den Verbrauchern, den Prüfständen.

Aufgrund der Reinheit, der Druckschwankungen und der hochynamischen Durchflussrate im System sind die Anforderungen auf Rohrleitungssysteme bei servohydraulischen Prüfständen hoch.

Inova Rohrleitungssysteme werden speziell auf Ihr servohydraulisches Prüflabor zugeschnitten. Vorgereinigte, geschweißte Rohre, Pufferakkus, elektrische Druckabfallsysteme und der Einbau in vibrationsisolierende Elemente sind Standard bei diesen Systemen.